ASM-Musikantenwallfahrt nach Roggenburg

26. Juni 2016

„Musizieren fördert wie der christliche Glaube die Gemeinschaft.“ Mit diesem Satz betonte Abt Josef-Hermann Kugler sein Verständnis von Musik. Etwa 500 Musiker aus ganz Schwaben sowie viele weitere Besucher hörten dem ehemaligen Musiker der Stadtkapelle Lauingen dabei aufmerksam zu, als er im Festgottesdienst im Roggenburger Klosterhof in seiner Festpredigt die Gemeinsamkeiten von Glaube und Musik herausstellte.

Die Musiker des ASM-Musikbezirk 17 Dillingen/Donau auf der ASM-Musikantenwallfahrt in Roggenburg

Der Allgäu-Schwäbische Musikbund begeht in diesem Jahr sein 90-jähriges Jubiläum, welches er mit vielen Veranstaltungen in ganz Schwaben feiert. In diesem Rahmen hatte der Musikbund zu einer Musikantenwallfahrt nach Roggenburg eingeladen.

Auch der ASM-Musikbezirk 17 war mit einem Bus voll Musiker aus dem Landkreis Dillingen in den Wallfahrtsort gefahren. Von Biberach, Meßhofen und Schießen pilgerten Musiker aus den 17 Bezirken des ASM zum Kloster. Den musikalischen Auftakt bildete der „Schwabenhymnus“ an den jeweiligen Startpunkten. Nach einer jeweils kurzen musikalisch umrahmten Andacht auf den Wegstrecken zogen alle drei Gruppen mit dem Prozessionsmarsch „Ein Haus voll Glorie schauet“ in den Klosterhof ein. Nach dem Gottesdienst unter freiem Himmel gruppierten sich die Musiker zum großen Gemeinschaftschor. Dabei erklangen der Marsch „Auf nach Roggenburg“, der „ASM-Marsch“, die Polka „Wir Musikanten“ und schließlich die Bayernhymne. Sowohl die Kulisse im barocken Kloster also auch der Klang der 500 Musiker beeindruckten die Zuhörer sichtlich. Der gemütliche Teil beim anschließenden Frühschoppen durfte natürlich auch nicht fehlen.

Präsident Franz-Josef Pschierer dankte allen Beteiligten für das Gemeinschaftserlebnis und verknüpfte dies mit dem Wunsch, dass der Allgäu-Schwäbische Musikbund weiterhin in eine erfolgreiche Zukunft gehe. Dieser wurde 1926 im Allgäu von sechs Musikkapellen gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg wuchs er mit Blaskapellen aus dem gesamten Regierungsbezirk Schwaben rasch an. Seine Erfolgsgeschichte setzt sich bis heute fort. Mit seinen professionellen Strukturen, der Eliten- sowie Breitenförderung ist er eine wichtige Unterstützung für die Blasorchester im Speziellen und der Kultur im Allgemeinen.

Auch im Landkreis Dillingen wird das Jubiläum gefeiert. Der ASM-Musikbezirk 17 veranstaltet am 2. Oktober ein Gemeinschaftskonzert im Innenhof der Ludwigskaserne in Dillingen. Hierbei werden viele Musikkapellen aus dem Landkreis gemeinsam musizieren. „Die Vorbereitungen sind schon in vollem Gange und wir freuen uns riesig auf dieses Event“ so Bezirksvorsitzender Josef Werner Schneider. Die Teilnehmer der Musikantenwallfahrt werden auch wieder dabei sein. „Das gemeinschaftliche Musizieren macht nicht nur großen Spaß, man kann sich auch mit Musikern aus anderen Kapellen treffen und austauschen“ so Susanne Gallenmiller aus Kicklingen. Dazu wird es mit Sicherheit Gelegenheit geben - so wie in Roggenburg.